Religionspädagogischer Ansatz

 

Durch die Einbindung unserer Kindertagesstätte in das evangelische Gemeindezentrum Ohmstraße, begegnen sich jeden Tag Menschen verschiedener Generationen und Kulturen.

  Die religionspädagogische Arbeit in unserer Einrichtung vermittelt den Kindern oftmals den ersten Kontakt mit christlichen Lebens- und Glaubensinhalten.
Durch Geschichten, Lieder und Projekte, die für Kinder verständlich sind, soll Kirche und Glauben erlebt werden. Dabei ist es wichtig, welche Bedeutung Kirche und Glauben für unsere eigene Lebensgestaltung hat.
  Einmal im Monat findet, in Zusammenarbeit mit den Pfarrern und MitarbeiterInnen der Kirchengemeinde, die "Kinderkiste" statt. Kinder ab dem 5. Lebensjahr dürfen daran teilnehmen. Es werden biblische Geschichten erzählt, Lieder gesungen, es wird gespielt und gebastelt.
In unserer Einrichtung spielen die christlichen Feste eine wichtige Rolle. Zu den Festen, aber auch sonst, singen wir mit den Kindern christliche Lieder, lernen Gebete und erzählen biblische Geschichten. Vor dem Mittagessen beten wir mit den Kindern.
An unserem Laternenfest und zu Weihnachten finden in der Christuskirche kleine Gottesdienste für die Kindertagesstätte statt. Andere Gottesdienste und Feste der Gemeinde werden ebenfalls mitgestaltet. Dazu sind selbstverständlich alle Eltern und Verwandte immer herzlich eingeladen.
Die Kinder kennen nicht nur die Pfarrer, sondern auch andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde.
Ein zusätzliches Angebot der Gemeinde besteht darin, dass unsere Kantorin regelmäßig mit den Kindern singt. Dabei lernen sie viele neue Lieder kennen.

 

Unsere Einrichtung wird von Kindern besucht, deren Familien unterschiedlichen Religionen angehören. Deshalb ist es für uns selbstverständlich, auch Feste und Besonderheiten der anderen Religionen zu berücksichtigen. Wichtig erscheint uns, die Gemeinsamkeiten der Religionen hervor zu heben. Dies kann durch interreligiöse Projekte (z.B. "Noah"), aber auch im alltäglichen Miteinander erlebt werden.
Wir laden Eltern und Kinder ein, unsere Gemeinde zu entdecken, und teilzunehmen an Gottesdiensten, Veranstaltungen und Festen.