Pädagogischer Ansatz und Kinder im Mittelpunkt

 

Die Kinder stehen im Mittelpunkt unserer pädagogischen Arbeit.

Durch unsere Aufmerksamkeit und Zuwendung unterstützen wir die Kinder, sich selbstständig zu entwickeln.

 

Wir arbeiten nach dem situationsorientierten Ansatz.

  Aktuelle Erlebnisse der Kinder werden aufgearbeitet. Das heißt, dass wir uns an den Bedürfnissen der Kinder orientieren und ihnen die Möglichkeit geben, Aktuelles und erlebte Situationen, die Kinder beschäftigen, zu verarbeiten.

 

Wir fördern die Selbstständigkeit der Kinder.

Dies geschieht, in dem sie Aufgaben übernehmen, wie z.B. das Geschirr abzuräumen, sich selbstständig anzuziehen, den Kleineren zu helfen und Verantwortung für Spiele zu übernehmen.
Zu unserem pädagogischen Konzept gehört die gruppenübergreifende Arbeit, das heißt, dass sich die Kinder nach Absprache mit den ErzieherInnen in der Einrichtung bewegen können. So spielen die Kinder in der großen Halle und in den anderen Gruppenräume. Das selbstständige Erkunden stärkt und fördert das Selbstvertrauen, das Selbstwertgefühl und die Selbstständigkeit des Kindes.

 

Freundschaften können neu entstehen und werden intensiviert.

 

Wir fördern die Entwicklung der Konfliktfähigkeit.

Verlässliche Regeln geben Sicherheit und das Kind lernt, sich in die Gemeinschaft einzufügen. Bei Verletzung der Regeln wird gemeinsam nach Lösungsmöglichkeiten gesucht .

 

Wir fördern Partizipation.

Wir unterstützen die Kinder bei ihrem Recht, sich an Entscheidungsprozessen, die sie betreffen, zu beteiligen. Die individuelle Sicht des einzelnen Kindes auf seine Welt, bildet für uns die Kommunikationsgrundlage im Gruppenalltag.